BÜCHER / ZEITSCHRIFTEN

Monographien

  • Ozeanische Affekte. Die literarische Modellierung Samoas im kolonialen Diskurs. Berlin: Teia 2013 (Lese-Ausgabe im Internet). 2. Auflage, Berlin: Teia 2015.

Rezensionen:
– Richard Sperber, in: Zeitschrift für Germanistik XXIV – 1/2014 (Sonderheft „Reisen und Wissen“), S. 166-168.
– Michael Dusche, in: Forum „Postkoloniale Arbeiten“ des Goethezeit-Portals (Dezember 2013).
– Ulrich van der Heyden, in: Monatshefte 106, Heft 1 / 2014, S. 139-141.
– James N. Bade, in: Anthropos 109, Heft 1 / 2014, S. 333f.
– Anne D. Peiter, in: German Studies in India 4, 2015, S. 260-263.
– Christine Weller, in: Limbus. Australisches Jahrbuch für germanistische Literatur- und Kulturwissenschaft 8, 2015, S. 287-289.
– Die zweite Auflage findet eine freundliche Erwähnung in: Thomas Steinfeld: Geschichte eines Erfolges. Heim auf die Insel. Das einst äußerst erfolgreiche Samoa-Büchlein „Der Papalagi“ von Erich Scheurmann bediente die Aussteiger-Träume der 68er-Generation – unter rassistischen Vorzeichen. In: Süddeutsche Zeitung, 6.1.2016.

  • Robert Müllers Tropen. Ein Reiseführer in den imperialen Exotismus. Reihe: Diskursivitäten (hg. v. Klaus Michael Bogdal / Cover zur DissertationAlexander Honold / Rolf Parr), Bd. 9, Heidelberg: Synchron 2006.

Rezensionen:
Kai Köhler auf literaturkritik.de 11, 2006.
– Eva Blome, in: Zeitschrift für Germanistik, Neue Folge XVII, Heft 2/2007.  Jg., S. 475-477.
– Andrea Allerkamp, in: Roland Marti / Henri Vogt (Hg.): Europa zwischen Fiktion und Realpolitik. Jahrbuch des Frankreich-Zentrums der Universität des Saarlandes, Bielefeld 2010, S. 274-278.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s