ARTIKEL

  • Religion und Ideologie in Günter Grass‘ Die Blechtrommel. In: Germanica Wratislavensia 82/6, 1988, S. 174–228.
  • Vergeltung mit magischen Zahlen. Hitlers Äußerungen zum Luftkrieg. In: kultuRRevolution. Zeitschrift für angewandte Diskurstheorie 23, 1990, S. 24-25.
  • 500 Jahre Entdeckung Amerikas. Von der Exotik im Bordbuch Cristobal Colons zum Völkermord. In: kultuRRevolution. Zeitschrift für angewandte Diskurstheorie 28, 1993, S. 63-67.
  • „Die Tropen bin ich!“ Der exotistische Diskurs der Jahrhundertwende. In: kultuRRevolution. Zeitschrift für angewandte Diskurstheorie 32/33, 1995, S. 11–21.
  • Die Sprache der Liebe im 18. Jh. – Ein Lexikonprojekt zu Goethes Werther. In: brennpunkt lehrerbildung 16, 1996, S. 11–17.
  • Ein postkolonialer Blick auf Fontanes L’Adultera. In: Dong Suh Moon Hwa 31, 1998, S. 319–341.
  • Die Sprache des Aktienhandels. In: kultuRRevolution. Zeitschrift für angewandte Diskurstheorie 36, 1998 (S. 47-55). Mit neuem Quellenmaterial publiziert unter dem Titel: Business German oder Literatur? Die Rhetorik des Börsendiskurses. In: DaF-Szene Korea 8, 1998, S. 38–41.
  • Die Hysterisierung der Frau in Heinrich von Kleists Kriegsdrama Penthesilea. In: Dokilomunhak 10, 1999, S. 27–52.
  • Colonialism and Exoticism: A Special Evolution of German Literature? In: Theo D’haen / Patricia Krüs (Hg.): Colonizer and Colonized (Proceedings of the XVth Congress of the International Comparative Literature Association »Literature as Cultural Memory« (1997). Amsterdam / Atlanta: Rodopi 2000, S. 565–576.
  • Ancient Frankness: Foucault’s Aesthetics of Existence and the Question of Free Speech. In: Pretexts: Literary and Cultural Studies, 9, 2000, S. 125–132.
  • Fragmente eines reuniösen Diskurses in Barbara Sichtermanns Roman Vicky Victory. In: Dokilomunhak 12, 2000, S. 105–122.
  • Normalismus und Kolonialismus. Die Problematik der Hybridität beim Menschen und die Biopolitik des deutschen Hochimperialismus. In: kultuRRevolution. Zeitschrift für angewandte Diskurstheorie 2001, S. 56–75.
  • Koloniale Melancholie. Exotismus und kolonialrevisionistischer Diskurs nach dem Verlust des deutschen Übersee-Imperiums. In: Dogilmunhak. Koreanische Zeitschrift für Germanistik 82, 2002, S. 139–157.
  • Das Liminale und das Liminoide in Lessings Miß Sara Sampson. Kulturwissenschaftliche Methoden in der Literaturwissenschaft. In: Dokilomunhak. Zeitschrift der Koreanischen Gesellschaft für Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft 18, 2002, S. 337–350.
  • Die Kultivierung des kolonialen Begehrens. Ein deutscher Sonderweg? In: Alexander Honold / Oliver Simons (Hg.): Kolonialismus als Kultur. Literatur, Medien, Wissenschaft in der deutschen Gründerzeit des Fremden. Tübingen: Francke 2002, S. 85–104. (Rezension von Michael Frank in KulturPoetik 4/1, 2004, vgl. meinen Vortrag auf der ICLA-Konferenz 2000).
  • Die Mischehendebatte im Reichstag 1912. Hybridität in den Verhandlungen zwischen deutscher Biopolitik, Anthropologie und Literatur. In: Dokilomunhak 19, 2002, S. 323–349.
  • Alexander von Humboldt und die Guayanaforschung im 19. Jahrhundert. In: Büchner und die moderne Literatur. Festschrift für Syng-Sup Yom, 2002, S. 279–308.
  • Ethnographische Paranoia. Die Tropenreisen Theodor Koch-Grünbergs. In: kultuRRevolution. Zeitschrift für angewandte Diskurstheorie 45/46, 2003, S. 116–127.
  • Tropenenthusiasmus. Zur Kartographie des Dionysischen bei Thomas Mann, Robert Müller und Theodor Koch-Grünberg. In: TDLV-Forum 8, 2003, S. 30–34.
  • Sozialdarwinismus und Tropenkoller am Amazonas. Robert Müllers Roman Tropen (1915) und die Ethnographie. In: Jianbin Wang (Hg.): Neues Jahrhundert, neue Herausforderungen. Germanistik im Zeitalter der Globalisierung (Proceedings der Asiatischen Germanistentagung Beijing 2002). Beijing: fltrp 2004, S. 171–190. [Similar presentation in English (2006)]
  • Bastards. Juli 1908: Eugen Fischer bringt die ‚Rassenkunde‘ nach Afrika. In: Alexander Honold / Klaus R. Scherpe (Hg.): Mit Deutschland um die Welt. Eine Kulturgeschichte des Fremden in der Kolonialzeit. Stuttgart: Metzler 2004, S. 373–380.
  • Die kolonialen Obsessionen des Nervösen. 1915: Freilandphantasien in Robert Müllers Tropen. In: Alexander Honold / Klaus R. Scherpe (Hg.): Mit Deutschland um die Welt. Eine Kulturgeschichte des Fremden in der Kolonialzeit. Stuttgart: Metzler 2004, S. 457–463.
  • Inszenierung von imperialer Macht im Erstkontakt. Theodor Koch-Grünbergs Amazonas-Ethnographie und Robert Müllers Tropen-Roman. In: KulturPoetik. Zeitschrift für kulturgeschichtliche Literaturwissenschaft / Journal for Cultural Studies 7,2, 2007, S. 199–214.
  • Kolonialer Ekel und die Kultur der Gewalt. Zur strategischen Allianz von Tropen- und Rassenhygiene mit der deutschen Kolonialliteratur. In: Sven Halse (Hg.): Worte, Blicke, Träume. Beiträge zum deutschen Kolonialismus in Literatur, Fotografie und Ausbildung. München / Kopenhagen: Fink 2007, S. 23–47. [Similar presentation in English (2008)]
  • Fremdheit, Ekel und Hybridität. Raul Zelik und sein Korea-Roman bastard. In: Koreanische Gesellschaft für Germanistik (Hg.): Kulturwissenschaftliche Germanistik in Asien. Seoul: Euro 2008, S. 322-332 [Erste Fassung unter dem Titel Reise ans Ende des Imperiums. Hybridität und Abjektion in Raul Zeliks Korea-Roman ‚bastard‘. In: DaF-Szene Korea 20, 2004, S. 46-53].
  • Die Primitiven des Amazonas. Zur literarischen Verarbeitung der Ethnografie in Robert Müllers „Tropen“ (1915). In: literaturkritik.de. Schwerpunkt: Postcolonial Studies, Nr. 6, 2008.
  • Tropenfieber auf  Trinidad. Martin R. Deans genealogische Recherchen in der indischen Diaspora. In: German Studies in India. Beiträge aus der Germanistik in Indien. Neue Folge, Bd. 1, 2008, S. 29-48.
  • Der Sensex als Indikator des Krisenbewusstseins in Indien. In: kultuRRevolution. Zeitschrift für angewandte Diskurstheorie 57, 2009, S. 47-53.
  • Colonial Disgust. The Colonial Master’s Emotion of Superiority. In: Volker Langbehn (Hg.): German Colonialism, Visual Culture, and Modern Memory. London: Routledge 2010, S. 182-196.
  • Hybridity. A Critical Conceptual History. In: Study of the 19th Century Scholarship 4, 2010, S. 157-169. [Vortrag an der Niigata University]
  • Robert Müllers Tropen (1915) als neurasthenisches Aufschreibesystem. In: Maximilian Bergengrün, Klaus Müller-Wille, Caroline Pross (Hg.): Neurasthenie. Die Krankheit der Moderne und die moderne Literatur. Freiburg: Rombach 2010, S. 139-155.
  • Exotismus. Eine begriffsgeschichtliche Revision. In: German Studies in India. Beiträge aus der Germanistik in Indien. Neue Folge, Bd. 2, München: Iudicium 2010, S. 68-79.  Eine zugespitzte Kurzfassung einsehbar unter dem Titel Exotismus. Die Ästhetik des Imperialismus? Diskussionsforum ‚Postkoloniale Arbeiten / Postcolonial Studies‘, Leitung: Anil Bhatti, goethezeitportal.
  • Die Kartographie der Barbarei am Amazonas. Percy Fawcetts Suche nach Z und Robert Müllers Tropen. In: Deutsche in Lateinamerika. Hg. von Isabel Hernández / Oliver Lubrich. Ibero-amerikanisches Jahrbuch für Germanistik 4/2011. Berlin: Weidler 2011, S. 91-105.
  • Die Tropen als Transferzone. In: Alexander Honold (Hg.): Ost-westliche Kulturtransfers. Orient – Amerika. Bielefeld: Aisthesis 2011, S. 269–291.
  • Eine Tragikomödie der Südsee. Marc Buhls und Christian Krachts historische Romane über das imperiale Projekt des August Engelhardt. Auf: germanistik.ch, März 2012.
    http://www.germanistik.ch/publikation.php?id=Eine_Tragikomoedie_der_Suedsee
    Kommentar dazu von Nadine Agten, in: Matthias N. Lorenz (Hg.): Christian Kracht. Werkverzeichnis und kommentierte Bibliografie der Forschung. Bielefeld: Aisthesis 2014, S. 122f.
    Stark erweiterte Fassung:
    Im Denotationsverbot? Christian Krachts Roman Imperium als Reise ans Ende der Ironie. In: Zeitschrift für Germanistik XXIV – 1/2014 (Sonderheft „Reisen und Wissen“), S. 123-142.
  • Im „Kolonialsumpf“ der „Bastardhydra“ – Zum ozeanistischen
    Diskurs über Samoa. In: Ernest W.B. Hess-Lüttich / Pornsan Watanangura (Hg.): KulturRaum. Zur (inter)kulturellen Bestimmung des Raums in Text und Film: Frankfurt/Main: Lang 2013, S. 115-140.
  • Hybridität. Ein begriffsgeschichtlicher Aufriss. In: ZiG. Zeitschrift für interkulturelle Germanistik 6/1, 2015, S. 163-180.
  • „Indian Dirt“. Rhetoric and Aesthetics of Abjection in German Discourses
    on India. In: German Studies in India. Beiträge aus der Germanistik in Indien 4, 2015, S. 166-171.
  • A Tragicomedy of the South Seas. Marc Buhl’s and Christian Kracht’s historical novels on the imperial project of August Engelhardt. In: Study of the 19th Century Scholarship 10, 2016, S. 21-31.
  • „Samoanische Gastfreundschaft“. Zum Narrativ der sexuellen Xenophilie im Pazifik. In: Limbus. Australian Yearbook of German Literary and Cultural Studies 9, 2016, S. 43–66. [read more]
  • „Goldmädchen“ auf Stevensons Schatzinsel. Samoa-Reisen von 1914 bis zur Gegenwart. In: Michaela Holdenried / Alexander Honold / Stefan Hermes (Hg.): Reiseliteratur der Moderne und Postmoderne. Berlin: Erich Schmidt 2017, S. 553–572.
  • Die Barbaren des Pazifiks. Lukas Hartmanns Roman Bis ans Ende der Meere (2009). In: Pazifikismus. Poetiken des Stillen Ozeans. Hg. zusammen mit Johannes Görbert und Mario Kumekawa. Würzburg: Königshausen & Neumann 2017, S. 407-441.
  • „Met ist doch ein verrückter Stoff“. Roberts Müllers tropische Delirien. In: Katharina Manojlovic / Kerstin Putz (Hg.): Im Rausch des Schreibens. Von Musil bis Bachmann (=  Profile. Magazin des Österreichischen Literaturarchivs, Bd. 24): Wien: Zsolnay 2017, S. 218-241.

Im Erscheinen begriffen:

  • Samoa’s ‘Affective Value’. Rhetorical Strategies in German Pacificism. In: Jutta Ernst / Brigitte Johanna Glaser: Shifting Grounds: Cultural Tectonics along the Pacific Rim. Heidelberg: Winter 2017?
  • Indischer Dreck. In: Ursula Kocher et al. (ausgearbeitete Version eines Vortrags an der Freien Universität Berlin, 2006)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s